Einbruchsschutz – Hilfreiche Tips

Beitrag von: Schlüsseldienst aus Hannover

Ein sicheres Heim wünscht sich jeder. Nur leider reicht die “einfache” Wohnungstür oft nicht aus.

Statistisch gesehen geschieht alle 4 Minuten ein Einbruch wobei die Aufklärungsquote vergleichsweise gering ausfällt.

Ungesicherte Fenster und Türen überwindet ein geübter Einbrecher mit dem richtigen Werkzeug binnen wenigen Sekunden. Die Vorstellung nach einem Urlaub oder einer Veranstaltung, selbst einem Kinobesuch, in die eigene verwüstete Wohnung einzutreten ist gräuslich.

Leider ist diese Vorstellung alleine in Hannover im Jahre 2015 für über 2900 Familien bittere Realität geworden. Zu bedenken ist auch, dass die Einbrecher oft neben Ihren Wertsachen und wertvollen Erinnerungsstücken, auch Ihr Sicherheitsgefühl rauben können. Viele Einbruchsopfer sind nach solch einer Erfahrung traumatisiert und brauchen psychologischen Beistand.

Zur Vorbeugung zählt hingegen nicht nur die bloße Absicherung durch Sicherheitstechnik. Auch Ihr eigenes Verhalten kann mitunter eine Rolle spielen. Im Folgenden möchten wir Ihnen ein paar Tipps auf den Weg geben wie Sie Ihr Eigentum und auch Sich schützen können.

1. Schließen Sie immer ab!

Egal ob Sie zuhause sind oder nicht. Eine bloße Türverriegelung durch den Schnapper ist selbst für Einbruchanfänger eine regelrechte Einladung. Die zusätzliche Verriegelung durch den Schlossriegel beim Abschließen macht es den Einbrechern um einiges schwieriger in Ihre Wohnung zu gelangen.

2. Sichtschutz

Oft stehen Einbruchsopfer vor dem Einbruch unter Beobachtung ohne es zu merken. Die Diebe lotsen aus, welche Wohnung oder Haus sich für einen Einbruch eignen würde. Dabei spielen auch die durch Fenster zu sehenden Eigentumsgegenstände eine Rolle sowie die Anzahl der Personen die im Haushalt leben. Von außen einzusehende Fenster sollten bestmöglich durch einen Vorhang oder eine Gardine blickdicht gemacht werden.

3. Nutzen Sie Ihren Klingelunterbrecherschalter wenn Sie nicht zuhause sind.

Die Klingel wird oft dazu verwendet um festzustellen ob jemand zuhause ist oder nicht.

Klingelt es jedoch nicht, weiß der Einbrecher nicht ob niemand zuhause ist, oder die Klingel nur nicht gehört wurde.

3. Ersatzschlüssel

Verstecken Sie Ihren Ersatzschlüssel niemals außerhalb Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses. Einbrecher kennen alle Verstecke. Händigen Sie Ihren Ersatzschlüssel einem Familienmitglied oder dem Nachbar Ihres Vertrauens aus.

Für weitere Hilfestellungen zur Thema Einbruchschutz und Verhaltenstipps können Sie sich jederzeit an uns wenden: 

Beratung: 0511- 360 500 50